Rückblick: German Open 2017

23.11.17 von Nicolas Bitsch

Die German Open 2017 ist Geschichte, wir sind seit Wochen wieder zuhause, der Alltag hatte uns sofort wieder.

Dennoch möchten wir zum Jahresende natürlich auf dieses Saison-Highlight zurückblicken:

Wir hatten vier Trainingspferde dabei, die sich in starken Starterfeldern sehr gut geschlagen haben.

Die Erfolge im Einzelnen:


 

Guntinis Great Chex
Kam mit Oliver in 3 von 4 möglichen Finals, dabei verpasste sie den Einzug ins Superhorse Finale in ihrer ersten Saison in dieser Disziplin denkbar knapp, in der Ranch Riding reichte es in einer harten Konkurrenz als „Disziplinneuling“ zum Einzug ins Finale. In ihrer Paradedisziplin Reining schaffte sie es unter Oliver souverän sowohl ins EWU Reining Finale als auch ins Finale der FN zur Deutschen Meisterschaft. Hier hatten die Beiden ein bisschen Pech beim ersten Stopp des Run In - Patterns im Finale. Eine sonst tadellose Vorstellung wurde mit dem 5. Platz belohnt. Platz vier hieß es am Ende im Finale der Senior Reining der EWU.


UK Wisely Star
Unser 4-jähriger, der das erste Mal zur Doppelshow in Kreuth ein Turnier erlebt hat, entwickelte sich übers Jahr hervorragend. Der Investing Wisely Sohn aus unserer Mausi (BMA Easy Bar Starlight – Mutter und Sohn im Besitz von Ulrike Kreher) zeigte durchaus bemerkenswerte Leistungen. Eine seiner großen Stärken ist der Trail, hier erreichte er unter all den 5- und 6-Jährigen das Finale und war mit einem 6. Platz bester 4-Jähriger im Junior Trail!

Außerdem wurde er sowohl in der Jungpferde Basis (14.), als auch im Jungpferde Trail (8.) platziert.

Angesichts der Tatsache, dass die Konkurrenz dieses Jahr gerade in den beiden Klassen sehr gut war, freuen wir uns umso mehr.


Lucky Lonesome Lady
Im Besitz von Susanne Hauk, erreichte mit Oliver das Finale in der Junior Ranch Riding und wurde dort 9. Außerdem konnten sich die Beiden sowohl in der Youngstar Allround Challenge (Platz 7), als auch in der Youngstar Reining (Platz 6) behaupten.



Ruf Commander
Unser Familienpferd sollte eigentlich mit Kim im Jugend Trail, der Jugend Reining, Ranch Riding und der FN Reinig auf der GO an den Start gehen und mit Oliver die Youngstar Allround und Youngstar Reining Klasse bestreiten.

​Leider wurde er in Kreuth von einer fiesen Mauke heimgesucht und hatte dadurch Schmerzen, die es unmöglich machten ihn zu reiten. Das war vor allem für Kim schlimm, das ganze Jahr hatte sie mit ihm auf den Quali Turnieren sehr gute Platzierungen erritten und freute sich mit „ihrem“ Pferd ihr letztes Jugendjahr auf der GO zu bestreiten...... Da gab es erst einmal Tränen.......zum Glück aber auch Menschen, die das nicht mit ansehen konnten und ihr kurzerhand ihre Pferde als Ersatz zur Verfügung stellten.

Im Jugend Ranch Riding Vorlauf durfte Kim kurzfristig Guntinis Great Chex starten, der Besitzer, HP Marquardt, hatte ohne Zögern eingewillgt – nachts zu sehr später Stunde, geweckt worden und als Antwort kam ein JA ! DANKE noch einmal für diese tolle Aktion.

Obwohl Kim diese Ausnahmestute zuhause lediglich ab und zu mal für Papa warmgeritten ist und noch nie ein komplettes Pattern, geschweige denn einen Turnierstart mit ihr absolviert hatte, erreichten die beiden das Finale und setzten da noch einen drauf:

SILBERMEDAILLE ! Vize Dt. Meister Jugend Ranch Riding! Der Hammer


Yvone Merkel konnte leider als frisch gewordene Mama ihr Pferd TC Chico Easter King nicht auf die German Open begleiten. Aber auch sie zeigte ein großes Herz, als sie Kim ihr Pferd für die Jugend Reining zur Verfügung stellte.

DANKE!

Kim schaffte auch mit Chico den Einzug ins Finale dieser Disziplin und wurde im Rahmen ihrer Premiere „Reining“ Siebte. Toller Erfolg, wenn man die Umstände berücksichtig – großartig! Außerdem konnte Chico in der Jungpferde Reining 5-jährig den vierten Platz mit Oliver erreichen und kam somit auch als „Doppelfinalist“ nach Hause zu seiner stolzen Besitzerin.

Thea Marie Friedrich schaffte 4 von 5 Finals, sie kam mit einem Score von 221 ins Jugend Trail Finale und wurde da 8. Außerdem ritt sie im Ranch Riding Vorlauf einen Score von 223 und kam dann im Finale auf Platz 13 In der Reining kam Thea sowohl in der EWU Jugend Reining, als auch in der FN Reining ins Finale. In der EWU Reining erreichte sie mit ihrem Pferd Dry Doc O Rima Platz neun und in der FN Reining wurde es sogar ein hervorragender 4. Platz! Für unser Jugend Team aus RLP zeigte Thea im Trail mit einem Score von 220 den zweitbesten Ritt in der Klasse - Wahnsinn!

Benedicta Stöcklein hatte ebenfalls volles Programm. Sie hatte sich in der Superhorse, der Western Riding, der Horsemanship, dem Trail und der Ranch Riding für die GO qualifiziert und kam in drei Disziplinen ins Finale!

Sie wurde 6. In der Ranch Riding (Score: 223,5), in der Superhorse kamen die beiden auf Platz 11 und in der Horsemanship verhinderte leider ein Patzer, einen Platz unter den vorderen Rängen. Dennoch eine Spitzenleistung!!


​Die German Open waren dieses Jahr eine echte Herausforderung: Das Wetter spielte überhaupt nicht mit, das eigene Pferd verletzt, wenig Schlaf, volles Programm.....aber mit unseren Kunden war es dennoch eine geniale Zeit und wir freuen uns schon auf nächstes Mal! DANKE

 

Zurück